WERKSTATT    KREATIVER TANZ    MODERN    JAZZ DANCE    BALLETT    COACHING    AKTIONEN    KONTAKT   
divider



 
WERKSTATT FÜR BEWEGUNGSERZIEHUNG UND TANZ, SEIT 1983

Tanzen ist die Kunst, die die Seele des Menschen am meisten bewegt. Platon
 



TANZ

In der St. Marienkirche fand die letzte Kunstaktion in der Reihe „Individuum und öffentlicher Raum“ statt, einladend der Raum zum künstlerischen Experiment „beARTen von ARTigen Orten“. Vor der geöffneten Kirchentür tanzten im Kerzenlicht feierlich bunte Regenbogenbänder, bewegt von fröhlichen Kinderhänden. In der Abendstimmung boten die Kinder ein lebendiges Zusammenspiel von Farbe, Novemberdämmerung und Musik in liebevollem Einklang. Die konzentrierte Aufmerksamkeit aller Mitwirkenden zur frühabendlicher Stunde galt der Intention die Kirche zu ehren und den sakralen Raum zu neu zu erleben.

Hedda Crueger erfüllte ihn mit ihrem Flötenstück „Die Sicilianer“ von Johann Sebastian Bach und ermutigte das Publikum, Platz zu nehmen und sich den wohligen Klängen hinzugeben.

In der nächsten Szene empfing die Kirche – wie eine Mutter – die langsam und anmutig Hineinschreitenden. Sakrale Kirchenkunst und gedämpftes Licht boten Geborgenheit und spirituelle Kraft. Die sinnlich-individuelle Wahrnehmung in improvisierte ungebundene Bewegungskompositionen zu verwandeln und den Kirchenraum zur Musik von Bach poetisch zu spiegeln, begeisterte die Tanzenden. Die Kirche bot ihnen RAUM und die Freiheit, ihre künstlerische Ausdruckskraft zu fühlen. Ein kostbares Gottesgeschenk, ein mystischer Austausch von Geben und Nehmen.

Die letzte Szene prägten Anna und Claudia in einer „wunderbaren Symbiose“ von sinnlich-expressivem Einklang und Körperharmonie. Tänzerische Lebendigkeit in stetigem Dialog mit äußerer Form und spielerischer Leichtigkeit – eine andersARTige Huldigung in zarter Verschmelzung und in Liebe.

Das berührte Publikum dankte mit spontanem Applaus.

Ein Dankeschön an die Marienkirche. 

divider

WERKSTATT FÜR BEWEGUNGSERZIEHUNG UND TANZ // JUTTA HENNEMEYER // OPPENHOFFSTR. 20 // 53111 BONN // TELEFON: 0228 - 21 99 47 ODER 0228 - 63 55 94

www.gianart.de